Album der Woche

Becky Hill - Believe Me Now?

Wenn es um die Verschmelzung von Dance- und Pop-Musik geht, dann ist die Britin Becky Hill ganz vorne mit dabei. Kein Wunder konnte sie dieses Jahr zum driten Mal in Folge den rennomierten BRIT Award als bester Dance Act einheimsen. So waren die Erwartungen an ihr zweites Studioalbum «Believe Me Now?» natürlich ziemlich hoch. Und man kann es vorweg getrost schon sagen: Die Erwartungen werden definitiv mehr als erfüllt. 

Wie man es von Becky Hill kennt, macht sie auch auf der neuen Platte weder vor Drum&Bass, noch vor House oder Techno Halt. Man merkt einmal mehr, dass die 30-jährige in der Clubkultur und der Welt der elektronischen Tanzmusik zuhause ist und diese Stile nicht einfach nutzt, weil sie gerade trendy sind. Dies zeigt sich auch anhand der Kollaborationen auf dem Album, zu welchen Szenegrössen wie Chase & Status oder Sonny Fodera zählen. Trotzdem wird der Pop-Aspekt nicht vernachlässigt, das Songwriting ist catchy, die Hooks kleben sich im Gehirn fest und Becky Hill brilliert mit ihrer einzigartigen, kraftvollen Stimme. So hat «Believe Me Now?» das Zeug dazu, alte Dance-Hasen zu Begeistern und gleichzeitig neuen Hörenden ein Portal in eine neue Welt zu sein. 

Becky Hill selbst sagt zu ihrem zweiten Longplayer:

Ich hatte wahnsinnig viel Spaß bei der Arbeit an diesem Album. Es erscheint an einem Punkt in meinem Leben, wo ich gerade meine turbulenten Zwanziger hinter mir lasse und in die Dreißiger starte – als selbstbewusste, erfahrene und selbstsichere Frau. Genau das spiegelt dieses Album wider! Mir war wichtig, dass das neue Album richtig tief in der Dance-Kultur verwurzelt ist – und zugleich wollte ich als Songwriterin durchweg meine Geschichten erzählen. Inhaltlich geht’s daher um Einsamkeit und um Zweisamkeit, um Liebe und Verrat… und ich kann’s echt kaum abwarten, die neuen Songs mit der ganzen Welt zu teilen.

Und wir können’s kaum erwarten, zu diesen Tracks zu tanzen!

Das Album im Stream: 

 

Das Video zur Single «Outside OF Love»:

Das Video zur Single «Disconnect w/ Chase & Status»:

Das Video zur Single «Never Be Alone w/ Sonny Fodera»: