pexels-photo-4792381
pexels.com

Monopoly für jeden Geschmack

«Du hast den 2. Preis in einer Schönheitskonkurrenz gewonnen. Du erhältst 40 CHF.» Ein Satz, den fast jeder kennt. Bis heute ist Monopoly noch immer eines der beliebtesten Spiele von Hasbro. 

Der Chef des US-Spielwaren-Herstellers Hasbro, Brian Goldner, ist verstorben. Dies teilte Hasbro am Dienstag mit. Goldner leitete seit 2008 das Unternehmen Hasbro, welches die erste Version des berühmten Monopolys, herausbrachte. 

Eines der erfolgreichsten Brettspiele  

Monopoly, die einen lieben es, die anderen hassen es. Seit 1933 gibt es das berühmte Brettspiel von Hasbro, bei dem es darum geht, seine Mitspieler in die Insolvenz zu treiben. Mittlerweile gibt es mehr als 2’000 unterschiedliche Ausgaben, die im Durchschnitt in fünf verschiedenen Sprachen produziert werden.  

Monopoly in St. Gallen 

Im Spielwarengeschäft Zollibolli im Neumarkt St. Gallen werden 16 verschiedene Varianten des Kultspiels angeboten. Auch nach 88 Jahren ist das Spiel immer noch eines der beliebtesten.  «Am meisten verkaufen wir die klassische Variante und die St. Galler Stadtversion», sagt Stefan Eberhard, Leiter der Filiale. 

Ein Spiel für jeden Freak 

Neben Sport-, Serien-, und Gamerfreaks kommen auch Musik- und Filmfans bei Monopoly nicht zu kurz. So gibt es zum Beispiel eine Queen- oder eine 007 Version, bei der um die Konzerte der Musikhelden oder die zahlreichen Bondstreifen gespielt werden kann. Allerdings ist Monopoly schon seit Langem nicht nur ausschliesslich ein Spiel für Erwachsene. Denn unter anderem vertreten «My little Pony» und «die Minions» zwei der zahlreichen Kids-Versionen. 

Monopoly mal anders  

Auch das Guinness-Buch der Rekorde bleibt von Monopoly nicht verschont. Den Rekord zum teuersten Monopolyspiel hält seit einiger Zeit eine Luxusversion. Sie besteht aus 23 Karat Gold und Diamanten und wurde für zwei Millionen US-Dollar verkauft. 

Mittlerweile ist der Brettspielklassiker auch als App erhältlich. Dabei können sich die Mitspieler:innen via Videochat verständigen und wandern mit ihren Figuren durch erstaunliche Animationen und Grafiken. 

Um nun Mr. Monopoly in Action zu sehen, gehe vorwärts nach St. Gallen Marktplatz. Falls der Weg über Start führt, ziehe 4’000 CHF ein.